Beiträge

Archive for November, 2019

Hartgesottene trotzen dem Wetter auf dem Herbstfest 2019

Hartgesottene trotzen dem Wetter auf dem Herbstfest 2019

Der 3. Oktober schien dieses Jahr fast ins Wasser zu fallen. So dachten wir jedenfalls. Wer soll schon bei diesem Wetter kommen? Am Morgen hatte es heftig geregnet und es war schon sau kalt. Ganz anders als in den Jahren davor. Trotzdem wollten wir unseren Besuchern wieder unsere Ausstellung öffnen und sorgten dafür, das das leibliche Wohl nicht zu kurz kam- zum Glück.

Schon ab 9.00Uhr kamen die Gäste und freuten sich über unsere Ausstellung. Die ersten Fahrzeuge trudelten ein. Bis zum Nachmittag hatten wir einen kontinuierlichen Besucherzustrom und das eine oder andere vierrädrige Schmankerl war zu bewundern. Glücklicherweise hatte sich unsere Küchencrew, unser Personal des Kuchenverkaufs und des Getränkestandes gut vorbereitet. Am Ende des Tages konnten wir zufrieden sagen „Die viele Mühe hat sich gelohnt“. Danke an alle die uns besucht haben und sich trotz des anfangs schon sehr miesen Wetters heraus getraut haben!

Posted in: Allgemein

Leave a Comment (0) →

Ausflug nach Lübben zu Günter Werner

Ausflug nach Lübben zu Günter Werner

Am 18. August holten wir mal wieder unsere Schätzchen raus, um eine kleine Tour zu machen. Manch einer bereute es schon am Morgen, denn es regnete. Das Ziel unserer Fahrt war aber jeden Regenspritzer wert. Günter Werner aus Lübben öffnete die Tore seiner unglaublichen privaten Sammlung von Stationärmotoren. Die meisten der gezeigten Motore gibt es gerade einmal noch zwei Mal auf der ganzen Welt. Die jüngsten Ausstellungsstücke- welche alle voll restauriert und funktionstüchtig sind, waren aus den 40er Jahren. Daneben gab es Dampftraktore und ein paar tolle Schnaufer zusehen, wo der eigene Buick natürlich nicht fehlen durfte.

Danach ging es erstmal futtern. Gleich in der Nähe hatten wir in Lübben nahe des Bahnhofs Tische in einer tollen Western Kneipe gebucht, in der wir herzhaft speisen konnten. Alle paar Minuten huschte eine kleine Eisenbahn an der Wand durch die Kneipe, was für allerlei Belustigung sorgte.

Das Wetter hatte sich mittlerweile gebessert und die Sonne km auch hervor. Mit unseren Oldis ging es dann weiter zu unserem letzten Tagesziel, der Ölmüle Straupitz. Hier wird täglich Leinöl gepresst, wie vor 100 Jahren. Ein feiner Duft von gerösteter Leinsaat durchzieht die Mühle. Schon toll zu sehen, das das alles noch funktioniert. Die „Früchte“ der ganzen Arbeit konnten wir anschließend verkosten und auch mit nach Hause nehmen. Nach Kaffee und Kuchen düsten wir bei strahlendem Sonnenschein wieder heimwärts.

Posted in: Allgemein

Leave a Comment (0) →